Bilder 

Die Theaterlaufbahn von Ursula Stäubli beginnt fulminant. Als festes Mitglied der legendären Strassentheatertruppe Zampanoo's Variété (1978-1984) feiert Ursula von Beginn weg Erfolge vor grossem Publikum. Zampanoo's Variété kommt mit seiner Mischung aus Kabarett, Clownerie und politischem Theater eine Vorreiterrolle im Strassentheater der Schweiz zu. Zusammen mit dem Londoner 'Action Theatre' realisiert die Truppe 1983 unter dem Namen 'Zampact' den Spielfilm «Die Wandlung», welcher an den 19. Solothurner Filmtagen gezeigt wird.

1985 tourt Ursula Stäubli mit dem Variété Zirkus Aladin durch die Schweiz und Deutschland. Später ist sie während zwei Saisons mit Marco Morelli und Sohn Moritz im Kleinzirkus 'Circo Famiglia Morelli' unterwegs und realisiert ihr erstes Soloprogramm 'Lotti und der Denner Clan'.

Anfangs der 1990er Jahren ist Ursula Teil der erfolgreichen 'Frustpuppies' und tourt mit der Avantgarde Trilogie Frustpuppies ohne Steuermann, Die Frustpuppies im Terzett und Die Frustpuppies und ein Braut, druchs Land. Ursula ist ab 1988 Teil des 'Berner Ensembles', einem festen, freien Ensemble unter der Leitung von Peter Borchardt und Trix Bühler. Die Stücke werden unter anderem im Stadttheater Bern und am renommierten AUAWIRLEBEN Festival gezeigt. Bis 1995 eröffnet das 'Berner Ensemble' das Festival jeweils mit einer Eigenproduktion. Ursula spielt 1988 in Beat Sterchis "Dr Sudu", 1989 in Markus Köbelis "Peepshow" und 1990 in Beat Sterchis "Äm Gessler sy Huet".

In den skurril schrägen Theaterstücken von und mit Timmermahn spielt Ursula ab 2008 das Walterli und seit 2010 ist sie Schauspielerin bei der Berner Theatergruppe Vor Ort. Mit Marie-Anne Hafner realisiert sie Kunstfilme unter dem Namen Uniformiert-Deplaciert. 2015 wird Ursula im Spielfilm Auf Leber und Tod von Res Balzli zu sehen sein.

 

 

 

                                                                     Ausführliche Vita :